Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Links
   Die Rieke
   Söni
   Mrs. Davis
   Mein Livejournal
   Mein Myspace

http://myblog.de/missbanshee

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rückblick: Gothfest

Hier mal ein kleines Resume von Samstag Abend, Nachts und Morgens:

Erstmal vorweg: Ich hatte sage und schreibe 80 cent und wollte mit logischerweise genug Geld abheben. Am Freitag bin ich zur Bank und habe drei mal hintereinander die PIN falsch eingegeben (fragt mich nicht, wie das passieren konnte) [...] Katharina hat mir aber Geld geliehen, sonst hätte ich das Gothfest platzen lassen müssen 
:-(  

Bevor wir zum Zug fuhren, sind wir noch zum Famila und haben und "Cidre" und Sekt gekauft! Im Zug haben wir dann den Cidre aufgemacht und als wir in Bremen ankamen, waren wir noch kurz auf dem Freimarkt und haben ein Baguette gegessen. Ich fand das da aber echt zu voll... Dann sind wir los gelatscht zu Carsten, der uns einen Schlafplatz angeboten hat und haben uns verlaufen... Sind jedenfalls einen riesigen Umweg gelaufen! Irgendwann haben wir es doch gefunden und haben uns bei Carsten erstmal fertig gemacht... Ich war ja noch ungeschminkt und so :-) Andere Leute kamen auch noch zum Vorglühen... Ich kannte ja nur Katharina, aber die waren alle soweit ganz nett, habe mich jedenfalls ganz gut in die Gespräche miteingebracht, war echt in Ordnung :-) Der Alkohol ist aber nicht angeschlagen... Am Anfang vielleicht ein bisschen... 
Im Tivoli/Aladin wars insgesamt echt nett. Haben uns meiste Zeit im DM-Floor und im 80s-Floor aufgehalten und getanzt und getanzt und getanzt :-) Sind aber auch ziemlich viel rumgelatscht... Und waren ein mal so drauf, dass wir im Tivoli zu "Being boiled" auf dem Potest, bzw. der Bühne getanzt hatten - zu zweit... Irgendwie ein tolles Gefühl die andern Menschen von oben zu beobachten... Ich hab aber glaub ich die meiste Zeit nach unten auf dem Boden geguckt beim Tanzen, mache ich eh viel zu oft... :-))) 
Irgendwann um 5 Uhr wurds immer leerer und wir sind so langsam nach draußen gegangen und bemerkten dann, dass Katharinas Handy weg war :-( [...]
Sind dann jedenfalls mit dem Taxi zu Carsten gefahren und haben noch ein bisschen gequatscht bis wir dann um 7, halb 8 Uhr eingeschlafen sind :-) Bis 15 Uhr haben wir gepennt und Carsten ist dann noch los und hat Brötchen geholt... Haben dann also um 16 Uhr gefrühstückt und Eier gab es auch ;-) Voll lieb von ihm! 

War auch erst gegen 19:30 hier zu Hause... Sollte jetzt vielleicht noch etwas lesen, bin aber echt nur in Gammelstimmung. Fotos hat Katharina gemacht, wenn ich sie bekomme zeig ich die mal hier oder so :-)))
4.11.07 21:44


Pech & Alltägliches

Mittlerweile müsste meine Pechsträhne auch mal zu Ende gehen... Mein Vorderlicht vom Fahrrad ist noch immer nicht heile gemacht und letztens habe ich den Schlüssel vom Schloss abgebrochen und das Schloss hängt jetzt zwar abgeschlossen aber mit kaputten Schlüssel am Rad :-( Habe mir auch schon ne Nummer von nem Fahrradtypen rausgesucht, aber irgendwie noch nicht Zeit/Lust gehabt, da anzurufen. Was soll´s... Hell genug ist es hier eigentlich :-) 

Der Tag fing heut wirklich gut an: Frühstücken mit meinen zwei Mitbewohnerinnen und Carsten (der sehr sehr oft hier ist, aber doch obwohl er irgendwie nervig ist, ganz nett ist), danach ausgibig duschen, Haare föhnen und grad hab ich Kuchen gegessen :-D Muss erst um 16 Uhr in der Uni sein und dann ist auch "nur" 2 Stunden lang Tutorium in Sachunterricht ;-) Heut abend treffen wir (d.h. Franzi, Martina, ihr Freund, Nora) uns vorm "Happy Food" und essen erstmal was... War heut auch nicht in der Mensa, da ich auch bis kurz vor 11 (!) ausgeschlafen hab *g* Danach gehen wir dann in die "Cubar" un schlürfen Cocktails! Sonst bin ich Mittwochs immer zu den Unipartys gewesen, mittlerweile reicht es aber auch :-) 

Ach, eigentlich kann ich mich gar nicht beschweren... Die Organisation hier lässt zwar etwas zu wünschen übrig (aber das ist an Unis denke ich mal normal) und Sprachwissenschaft ist nicht gerade einfach... Etwas Angst habe ich auch, dass mir das am Ende mit der Lernerei usw. alles zu viel wird. Ich habe mir schon SO VIEL aufgeschrieben, wenn ich das alles lernen muss... Da dreht sich echt alles und es kommt ja noch genug dazu, nehme ich an :-( Was mir auch ein bisschen Sorgen bereitet ist das Thema in Geschichte... Ich hatte in den letzten drei Jahren sehr wenig Geschichte, da unser Lehrer richtig schlimm krank war, ins Krankenhaus musste... Und jetzt müssen wir bis zum Ende des Semesters hin eine Seminararbeit schreiben zum Thema "Nationalismus und Nationalkultur". Schwierig, wenn man noch nicht so ganz weiß worüber man schreiben soll. Ich hab mich jetzt auf die Epoche Biedermeier/Vormärz festgelegt und sollte mir da einen Dichter, Schriftsteller aussuchen... Aber ich habe noch kein festes Thema... Ich könnte auch etwas über die Nationalflagge schreiben... Ich kann mich auch nicht entscheiden :-(
7.11.07 15:18


ABONNEMENT

Ich ahm das Rieke jetzt mal nach ;-) Also:

Wer will darf meinen Blog abonieren!

7.11.07 15:19


Ich war letzten Donnerstag "so motiviert" und habe mich doch tatsächlich freiwillig für ein Kurzrefe

(MITTWOCH)

 Ich war letzten Donnerstag "so motiviert" und habe mich doch tatsächlich freiwillig für ein Kurzreferat gemeldet... Ich dachte anfangs allerdings, dass jede/r einen Vortrag halten muss, doch dann kam raus: NEIN TOMKE. DAS MACHST DU JETZT GANZ FREIWILLIG. Herr Hirschfeld meinte zwar, dass sich das positiv auf die Abschlussnote auswirken wird... Ob das stimmt? 

Heute habe ich auch noch Putzfrau gespielt. Hatte nur eine Vorlesung und habe danach -weil viel Zeit usw.- die Küche, den Flur und den Abstellraum gestaubsaugt und gewischt ;-) Mein Zimmer natürlich auch. Und ganz ehrlich:
Ich bin -denke ich- etwas selbstständiger geworden. Sonst habe ich NIE freiwillig gestaubsaugt oder gewischt, außer mein Zimmer ab und an *g* Jetzt und Dank dem Putzplan den meine beiden Mitbewohnerinnen zusammengestellt haben, habe ich noch nicht mal große Scheu vorm Aufräumen, Putzen, ... Sonst bleib das bei mir immer etwas auf der Strecke und meine Mama hat geholfen... 

Noch nebenbei, mit Christine verstehe ich mich ziemlich gut. Und das Tolle: Sie steht auf Kate Nash und Amy Windehouse ;-) Sympathiepunkte werden dafür schon mal vergeben!

Heutiger Tag in Kurzform:

- EINKAUFEN (Toast - Käse - Milch - Chips - Sekt (?) - Tiefkühlkrams - ??)
- GESCHICHTE (zu Ende machen?? Versuchen jedenfalls)
- FOLIEN BESORGEN (Copyshop?!)
- RACHELETTE (Melina hat einen R.Grill, ich weiß noch nicht mal ob ichs richtig geschrieben hab, aber Rachelette ist definitiv eines meiner Lieblingsspeise!!)
- UNIPARTY (Motto: Cocktailparty - ABER: NIE wieder so viel Alkohol wie am Samstag.......)

16.11.07 13:16


UPDATE

Habe von Mittwoch noch einen Eintrag kopiert... :-)

Nachher kommen meine Eltern und bringen hier noch ein paar Sachen her (z.B. auch das Bild vom IKEA) und dann fahr ich zusammen mit denen nach good ol´ Horsten! Muss hier auch echt weg. Vechta kann irgendwie doch ziemlich öde sein... Eigentlich könnte ich schon jede Menge lernen, natürlich habe ich aber was Besseres vor ;-) Z.B. Samstag Kling Klang. Sanni und ich wollten Samstag auch noch in die Stadt.

Es gibt eigentlich nichts Neues... Achja, Phonologie macht mir Spaß (!) aber trotzdem ist Sprachwissenschaft echt schwierig und es gibt noch nicht mal ein Tutorium :-(

Mir fällt auch nichts mehr ein... Aber hier mal ein Foto von Sanni und mir, bei ihr am Vorglühen vorm Zeteler Markt - Rieke ist da übrigens auch mit drauf ;-)))

16.11.07 13:29


D-English entry

Tomorrow, I have to go to an atomic power plant :-D 
It´s an excursion from one of my subject. We have to write a report about that day. The girlfriend of Kristof (friendly guy!) sent me her report and I´m quite happy about it ;-) I don´t want to copy hers but I will take a look on it... FOR SURE!

Well, I don´t think my English is much better now. We only have one lecture in English (in fact it is British English and the prof is a native speaker, she can do it well) and another lecture is partly in English (American English... It´s so funny when the prof say something like "Harry Potter" :-) I prefer British English!). But it will change next semester because now it´s "only" an introducion to the English subjects (e.g. Introducion to Linguistics). By the way, Introducion to Linguistics is pretty interesting for me but not easy at all. On Mondays, Martina, Melina and I are learning for it... We discuss everything we don´t understand in the lecture!

After all, I´m fine. I´m just tired and the best thing now would be: sleeping in my bed. But I have to clean the bath and I also want to do something for university. GET UP TOMKE!
21.11.07 11:02


Studentenalltag...

Ich habe mir das doch alles einfacher vorgestellt und in den ersten zwei Wochen hier habe ich daran geglaubt, dass hier alles locker zu schaffen ist. Jetzt ist die Sicht der Dinge etwas ins Negative gerückt:

Englisch ist verdammt viel und ich weiß schon jetzt, dass die Sprachwissenschaftsklausur die schwierigste wird. Mir kommt es oft auch vor, als würde ich NUR ENGLISCH STUDIEREN... Das Kapitel in Phonologie ist jetzt schon so lang: Lautschrift, Fremdwörter ohne Ende, ... Gut, dass ich mir schon eine "Fremdwörter-Liste" erstellt habe, ich habe nämlich eine Abneigung gegenüber solch komplexer Wörter: Warum nicht in einfachen Worten formulieren was das und das bedeutet? 
Soziologie am Donnerstag ("Grundlagen empirischer Sozialforschung" ist auch recht kompliziert, was eigentlich nur daran liegt, dass die Frau Professorin ihre Vorlesung runterattert, nichts wirklich erklärt, quasi: nur vorliest und dabei vergisst, dass es einige Studenten gibt, die empirische Begriffe nicht kennen... 
Heute habe ich erstmal mit zwei anderen die ersten zwei Vorlesungen in Soziologie zusammengefasst, das ging dann etwas besser. Trotzdem frage ich mich, was eine hoffentlich-zukünftige Lehrerin mit Hypothesen, graphischen Darstellungen, etc. anfangen soll [...]

Dazu kommt, dass ich nicht genau weiß, wie ich mir meine "Lernphase" einteilen soll. 
Ich bin vom 26.12. bis zum 4.1. in den Staaten und werde da natürlich NICHTS machen! Das heißt: Ich müsste JETZT schon mit meinen Lernzetteln anfangen und nach der Weihnachtspause anfangen zu lernen. Das sind dann drei Wochen Zeit. Reicht das?? Ich weiß nicht, wie ich mir das besser einteilen kann... 
  


Ich hoffe, ich ziehe das Studium durch und werde nicht aus lauter Frust auf Soziale Arbeit wechseln.

27.11.07 23:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung